Direkt zum Inhalt

Herzhafte Minis

Zubereitungszeit

60 Minuten

Portionsanzahl

160 Portionen

Schwierigkeit

Allergie-Informationen

  •  
  •  

Zubereitung: Herzhafte Minis

Gold Cup Margarinen und Siedefette enthalten hochwertige Zutaten und bieten hervorragende Verarbeitungseigenschaften. Dank der ausgezeichneten Textur ist Gold Cup einfach und sicher in der Verarbeitung. Darüber hinaus sorgen feinste Butteraromen für einen ausgezeichneten Geschmack der mit Gold Cup hergestellten Produkte.

1

Für den Blätterteig aus allen Zutaten einen mittelfesten Teig herstellen. Knetzeit ca. 2 + 4 Minuten

2

Teig kurz entspannen lassen und die GOLD CUP ZIEHPLATTE mit zwei einfachen und zwei doppelten Touren einziehen.

3

Für die Curry-Ananas-Füllung die Ananas in dünne Streifen schneiden und mit den restlichen Zutaten der Curry-Füllung vermischen.

4

Für die Kräuter-Paprika-Füllung alle Zutaten miteinander vermischen

5

1/4 des Blätterteiges 42 cm breit und 2,5 mm dick ausrollen und igeln. Drei Streifen von 13,5 cm Breite schneiden. Der Länge nach alle 6 cm einteilen, so dass pro Streifen ca. 13 Stücke entstehen

6

im mittleren Drittel die Füllung tupfenförmig (22 - 25 g) aufdressieren

7

Anschließend die angefeuchteten Längsseiten bis zur Mitte jeweils über die Füllung legen und andrücken. in 6 cm große Stücke schneiden, umdrehen mit Ei einstreichen und nach Belieben einschneiden und dekorieren (z.B. Mohn-, Sesam-, Chia-Samen)

8

Die herzhaften Minis bei ca. 220°C für ca. 22 Minuten backen. Nach 18 Minuten den Zug ziehen.

Zutaten verwendet

Vandemoortele Zutaten

Andere Zutaten

Blätterteig:
2000 g Gold Cup Ziehplatte
2000 g Weizenmehl
1100 g Wasser, kalt
60 g Zucker
30 g Salz
5190 g gesamt
_____________________
Curry-Ananas-Füllung:
1200 g Frischkäse
600 g Ananas, stückig
55 g Puderzucker
25 g Currypulver
1880 g gesamt
_____________________
Kräuter-Paprika-Füllung:
1200 g Kräuter-Frischkäse
600 g Paprika, frisch & gewürfelt
80 g rote Zwiebeln, frisch & gewürfelt
1880 g gesamt

Finde mehr heraus

Haben Sie Fragen zu den Rezepten?